Dr. Dolittle - Der Arzt, der mit den Tieren spricht [4+] (Uraufführung)

Kinderstück von Dirk Böhling (Text) und Sebastian Undisz (Musik) nach Hugh Lofting

Termine

Sarah Dolittle lebt in der kleinen Stadt Puddelby-on-the-Marsh, wo ihr Bruder John eine Tierarzt-Praxis betreibt. Sie hält ihren Bruder für verrückt, weil der behauptet, mit Tieren sprechen zu können. Verständlich, dass seine Klinik von den meisten Menschen gemieden wird und seine Schulden wachsen. Noch ein Grund zur Sorge für seine Schwester Sarah. Da erhält Dr. Dolittle einen Brief aus Afrika, wo unter den Affen eine seltsame Krankheit ausgebrochen ist. Sie bitten ihn um Hilfe und so macht er sich zusammen mit dem Papagei Polynesia sofort auf den Weg. Mit einem geliehenen Boot geht es auf große Fahrt und dank der Hilfsbereitschaft eines Wals und einiger Möwen finden die beiden ihren Weg nach Afrika ...
100 Jahre nach der Erstveröffentlichung ist dieser Kinderbuchklassiker in viele Sprachen übersetzt und oft verfilmt worden. Erleben Sie nun Dr. Dolittle und seine fantastischen Tierwesen auf der Bühne Ihres Theaters.
Ein Spektakel für die ganze Familie!

 

Schülergruppenpreis für Schulen und Kindergärten 7,00 EUR pro Karte. Bestellungen an der Theaterkasse.

PRESSESTIMME

Dr. Dolittle: Fantasievolles Kinderstück mit Tiefgang

 

Als der böse König Jollignik Dr. Dolittle zum zweiten Mal fangen will, um ihn anschließend zu essen, pustet ihn die Ameisenbärin Lydia kurzerhand mit ihrem riesigen Rüssel weg. Die Kinder im Publikum lachen aus vollem Herzen und rufen Dolittle unterstützend zu, als der König wie ein zappelnder Käfer auf dem Boden liegt. Du kannst das Böse einfach besiegen, brauchst nur Mut und Freunde dafür, scheint die Botschaft des Kinderstücks „Dr. Dolittle – Der Arzt, der mit den Tieren spricht“ zu sein.

Gestern wurde die Uraufführung des Weihnachtsmärchens im Theater Greifswald gefeiert. Der Bremer Regisseur und Autor Dirk Böhling hatte das Stück als erste Theateradaption des Kinderbuchs „Dr. Dolittle und seine Tiere“ von Hugh Lofting geschrieben und für das Theater Vorpommern inszeniert. Das vielfach verfilmte Kinderbuch hatte Lofting im Ersten Weltkrieg als Reaktion auf Krieg und Kolonialismus geschrieben. „Redet miteinander, lernt andere Sprachen und Länder kennen“, erläutert Böhling die Intention des Stücks.

Die Geschichte handelt von dem Tierarzt Dr. Dolittle, der in der kleinen Stadt Puddelby-onthe-marsh mit seiner Schwester Sarah lebt. Weil er mit Tieren sprechen kann, halten ihn die Leute für verrückt. Nachdem er einen Brief von den Affen aus Afrika erhalten hat, macht er sich in einem Boot über das Meer auf den Weg, um deren Krankheit zu heilen.

Christiane Waak verkörpert im rosa Rüschenkleid eine witzig-resolute Schwester, die viel darauf gibt, was die Leute so reden. „Sie glauben, du hättest eine Meise.“ Nein, eine Meise hat der 498 Tiersprachen sprechende Doktor nun wirklich nicht. Dr. Dolittle stellt, warmherzig und tierlieb, Lutz Jesse in historischem Wrack und Zylinder dar. Mit den von Böhling erdachten tratschenden Bürgern, aber auch mit dem afrikanischen König Jollignik (Fabian Bauer), der Affen vergiftet, um eine Bananenplantage zu bauen, und seinen nicht klischeehaft einfältig-wilden, sondern cleveren Untertanen übt das Stück subtil und humorvoll Gesellschaftskritik.

Beeindruckend, wie fünf Darstellende 22 Figuren und Tiere – teilweise erstmals mit Handpuppen am Theater Vorpommern – spielen können! Begeistert klatschen die Kinder bei den Kompositionen von Sebastian Undisz. Ein kindlich-fantasievolles Stück, das sich mit humorvollem Tiefgang für die Familie eignet.

 

Annemarie Bierstedt, Ostsee-Zeitung, 21.11.2019